Montag, 31. Oktober 2016

Halloweengrüße und Schmuck mit Herz

Hallo ihr Lieben!
Zunächst einmal wünsche ich euch nach guter Eulen Sitte ein Happy Halloween aus der kunstpause.
B-UHU !
 Statt als Clown sollte man in diesem Jahr lieber als chicer Kürbis losziehen.
Das Herzchen für die neue Woche ist hier beim Adventskalender versteckt, denn die halten mich zur Zeit gut beschäftigt.
Mehr Montagsherzen wie immer bei den Fredissimas
Mehr liebe Grüße mit Herz als Karten 
Für mehr mit Herz aus der kunstpause
Kommt gut durch die Woche
 gruselige Päuschengrüße!

Montag, 17. Oktober 2016

Schmuck mit Herz von Hand gemacht

Hallo ihr Lieben! Nein, nicht noch eine Woche wollen wir herzlos verbringen und am Wochenende
ist uns dieses schöne Herz begegnet, das musste ich euch mitbringen.
 Mehr Montagsherzen wie immer bei den fredissimas

 Und mehr mit Herz aus der kunstpause findet ihr natürlich auch


 Auf vier Seiten vieles mit Herz, einfach immer nach unten scrollen und auf die nächste Seite 
 Kommt gut durch die Woche!
Herzliche Päuschengrüße!

Samstag, 15. Oktober 2016

Flugschau, Himmelsstürmer ganz nah und der Vogel des Jahres 2017

Hallo ihr Lieben! Heute seid ihr bei der Flugschau mal ganz nah dabei mit Mäusebussard Bulgur und Uhu Lulu.
 Nicht umsonst heißt es in der Begrüßungsrede der Falkner: Wenn ihr Kopf im Weg ist,
dann halten Sie keine fremden Kinder schützend vor sich, sondern ducken Sie sich,
 denn das hält die Vögel gesund und bringt Ihren Kreislauf in Schwung.
 Mancher Himmelsstürmer macht sich daraus einen richtigen Spaß
 so wie auch Uhu Lulu.
 Millimetergenau wird da die Flugbahn in Sekunden berechnet
 und die Augen werden dann
 immer grööööööööööööööööößer
 Und weil ich nicht so gute Nerven habe wie der Ritter
 ziehe ich manchmal doch lieber den Kopf ein.
 Hier ist die Luft rein,  kein Flugverkehr und blauer Himmel.
 Am Sonntag ist goldener Oktober für die Nordlichter.
Genießt das Wochenende!
 Ach, und noch herzlichen Glückwunsch an Arthur, der ist nämlich gerade  zum Vogel des Jahres 2017 geworden, also der Waldkauz ... Toll nicht wahr?

Sonntag, 9. Oktober 2016

Fotostory mit Neuigkeiten von Großfamilie Pfau

 Hallo ihr Lieben! Huiii, diese Woche ist mal wieder nur so durchgerauscht, nicht einmal das Montagsherz war da, durch den Feiertag war mir gar nicht nach Montag. Und dann auch noch technische Probleme mit dem blog. 
Aber nun endlich zu der Frage, was ist los bei Pfaus zu Haus ...
Und der Frage
Waaaaaaaaaah!! Wer hat mein Rad geklaut?
Ja, so mit Rad schlagen ist zur Zeit gar nix los. 
Durch die Mauser ist grad aus die Maus,
 jetzt zählen innere Werte. 
So ein tolles Federkleid soll ja in erster Linie die Damen beeindrucken, und da war Herr Pfau doch vor der Mauser  durchaus erfolgreich.
Allerdings flüchtet Madame sich nebst Kindern erst einmal aufs Dach beim ersten Wiedersehen.
Nach der esten Nacht ist aber Schluß mit fremdeln.
Und ganz der Papa bewundern sich auch die Kleinen schon gerne in der Scheibe
und auch in punkto Nickerchen auf der Sonnenbank macht der Papa ihnen nix mehr vor. Können sie aus dem eff eff.
Sind ja auch alle wohlgeraten die Kleinen fünf,
 ja, alle fünf, denn frei nach dem Motto alle meine Frauen gibt es da noch eine weitere fesche Pfauenmutti
 mitsamt ihren drei hübschen Töchtern, und die sind sogar schon 6 Wochen älter.
Bei den zwei Minis ist übrigens ein Hahn dabei.
 Auch wenn der Pfau sich grad selbst an der Tafel informieren muss, wer er eigentlich ist,
 sei ihm zum Trost gesagt:
Den hübschen Kopf hoch!
 Denn nach der Mauser ist vor dem Balzen.
 Im Frühling kann er dann wieder die Damenwelt mit einem neuen Gewand beeindrucken
Und dann bringen die Störche hoffentlich wieder kleine Pfauen...
Jaja, so ist es im Leben des blauen Pfaus ...
Und? Bei euch so?
Pfauenfarben gibt es natürlich auch in der kunstpause
Sonntägliche Päuschengrüße!

Samstag, 1. Oktober 2016

Flugschau am Freitag mit den Geiern vom Falkenhof

Hallo ihr Lieben, heute am Freitag wieder mit den Eindrücken von den gefiederten Freunden, dieses Mal hinter den Kulissen bei den Geiern.
 Grad möchte sich Sperbergeierdame Wally zum Beginn des Wochenendes mit Anlauf eine verdiente Auszeit im Wellnessbereich gönnen, da wird dieses Vorhaben von Mönchsgeierdame Kia bemerkt.
 Auch den wachsamen Augen von Samira ist es nicht entgangen.
 Die beiden Großgeier haben bei der Nutzung des Wellnesstempels natürlich auf Einhaltung der Rangfolge zu bestehen.
 So nimmt Kia erst einmal Platz im gemeinschaftlichen Whirlpool.
 Für die richtigen Wasserwirbel wird hier mit quirliger Flügelkraft gesorgt.
 Boah, immer diese Paparazzi, schon mal was von Privatsphäre gehört?
 Nach dem Bad kann der geneigte Beobachter noch Zeuge des Regentanzes werden.
 Aufgeführt zu Ehren des Regengottes für den flüssigen Nachschub im Badebereich
 und auch zum Vortrocknen des Gefieders. 
Weiß der Geier, ob es nun nach diesem Regengetanze noch einen goldenen Oktober gibt.
 Die Schlußbelüftung des frisch gewaschenen Federkleides erfolgt dann eher entspannt im Chilloutbereich.
 So Wally, jetzt kannste ....
 Wir aber auch Zeit .... 
Da wird frau ja faltig am Hals beim warten ....
 Sicherheitshalber noch die Lage peilen, ob sich da nicht doch wieder wer störend nähert
 ... und dann aber endlich, endlich tief eintauchen und entspannen. Hach ......
 Kia macht derweil ihrem Namen als Mönchsgeier alle Ehre und bereitet sich mental schon mal auf das Wort zum Sonntag vor. Tja, so isses hinter den Kulissen bei Geiers.
 Vielleicht ....
Kommt gut ins lange einheitliche Wochenende.
Wer noch etwas schmuckes zum Federkleid sucht oder bei den gemalten Eulen eine kunstpause machen möchte
Saubere Päuschengrüße und Dank an den Ritter