Freitag, 17. Juli 2015

Waldohreulen in unserem Garten als Flugschau am Freitag

Hallo ihr Lieben! Die süßen kleinen Federpüschel wachsen und gedeihen und sehen inzwischen schon richtig erwachsen aus die kleinen Waldöhrchen.
 Inzwischen sind wie vom Kirschbaum wieder zur Kiefer umgezogen und sie werden mit jedem Tag zutraulicher.
 Sie wagen sich immer näher ans Haus und weiter den Baumstamm herunter.
 Wir sind noch am rätsel, ob es sich um einen Terzel und eine Lady handelt, mit Sicherheit sind sie einige Tage auseinander in der Entwicklung
 denn sie unterscheiden sich in der Größe und dem Federkleid erheblich.
 So untereinander sehen sie fast aus wie kleine Äffchen. 
Wenn wir ihnen etwas vorsingen, dann rocken sie im Takt,
 das sieht sooo putzig aus.
 Ich kann euch sagen, mit dieser Krabbelgruppe im Garten kommt frau zu nix mehr, sie werden ja so schnell erwachsen und da möchte man nix verpassen.
 Ja, das ist eine von den jungen Eulen. Sieht schon fast aus wie eine richtige Waldohreule, gelle?
 Besonders in der Abendsonne leuchten die faszinierenden Augen.
Fliegen klappt inzwischen schon gut, wir hoffen da noch auf ein scharfes Foto.
Hoffentlich habt ihr an den Fotos so viel Freude wir wir am Beobachten.
Natürlich sind die Eulen auch sehr inspirierend, so sind einige bunte Eulen als Kinderzimmerbilder in den shop kunstpause eingezogen.
Kommt gut ins heisse Wochenende, und immer schön viel trinken!
Hitzige Päuschengrüße!